Es knirscht und knarzt bei jedem Schritt

sdRegnerisches Wetter kann jetzt nicht mehr als Entschuldigung herhalten, sich nicht vor die Tür zu begeben. Ein strammer Spaziergang bei derzeit durchschnittlich zehn Grad minus in Eifeler Gefilden sorgt schnell dafür, dass die muffige Stubenluft die Lungen verlässt und man sich wie von einer frischen Brise erfrischt fühlt. Auch auf abgelegeneren Pfaden sorgt die moderate Schneehöhe nicht für Wanderfrust in Form von feuchten Füßen. Mit handelsüblichen Wanderschuhen ist man also bestens gewappnet. Wer eine Kamera dabei hat oder auf sein knipsendes Handy vertraut, der kann ein paar bleibende optische Eindrücke von der weißen Pracht mit nach Hause nehmen. Ein Glühwein oder ein erlesener Schnaps als Apéritif- sofern man nicht mehr fahren muss – und eine warme Mahlzeit – vielleicht in einem gemütlichen Gasthaus – runden eine Winterwanderung wunderbar ab.

w22 duo1 Kopie w21 w12 schafbach w7 w16w12 (2)frostblumew17 (2)pfosten2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s